Skip to main content

Menü

NotstromaggregatBenzin

Notstromaggregat Benzin

Scheppach SG7100 Benzin-Stromerzeuger 5500W

1.280,00 €

Werbung | inkl. gesetzlicher MwSt. | ggf. zzgl. Versand
EBERTH 5500 Watt Notstromaggregat Benzin

529,90 €

Werbung | inkl. gesetzlicher MwSt. | ggf. zzgl. Versand
Scheppach SG1000 Benzin Stromgenerator

159,90 €

Werbung | inkl. gesetzlicher MwSt. | ggf. zzgl. Versand
Scheppach SG3200 Stromerzeuger Benzin 2800 Watt

354,53 € 519,00 €

Werbung | inkl. gesetzlicher MwSt. | ggf. zzgl. Versand
Dual Fuel
Könner & Söhnen 8100 Watt Gas/Benzin Notstromaggregat

1.299,00 €

Werbung | inkl. gesetzlicher MwSt. | ggf. zzgl. Versand
Dual Fuel
Champion 2000 Watt Gas/Benzin Notstromaggregat

500,33 € 699,00 €

Werbung | inkl. gesetzlicher MwSt. | ggf. zzgl. Versand
Dual Fuel
maXpeedingrods 3500W Gas/Benzin Notstromaggregat

999,00 € 1.097,00 €

Werbung | inkl. gesetzlicher MwSt. | ggf. zzgl. Versand
Könner & Söhnen 3100 W – Gas/Benzin Notstromaggregat KS 3100iG

690,00 € 1.100,00 €

Werbung | inkl. gesetzlicher MwSt. | ggf. zzgl. Versand
Matrix Inverter Notstromaggregat 2000 Watt Benzin

259,00 €

Werbung | inkl. gesetzlicher MwSt. | ggf. zzgl. Versand
Scheppach SG3400i Inverter Stromerzeuger 3400W

479,00 €

Werbung | inkl. gesetzlicher MwSt. | ggf. zzgl. Versand
Scheppach SG3100 AVR Stromerzeuger 2700W

229,00 €

Werbung | inkl. gesetzlicher MwSt. | ggf. zzgl. Versand
DENQBAR DQ-2100W Inverter Stromgenerator

329,95 €

Werbung | inkl. gesetzlicher MwSt. | ggf. zzgl. Versand

Häufig gestellte Fragen

Wie funktioniert ein Benzin-Notstromaggregat?
Ein Benzinmotor treibt einen Generator an, der elektrischen Strom erzeugt. Der Motor verbrennt Benzin, um die notwendige mechanische Energie zu liefern, die dann durch den Generator in elektrische Energie umgewandelt wird.
Wie lange kann ein Benzin-Notstromaggregat laufen?
Die Laufzeit eines Benzin-Notstromaggregats hängt von der Tankgröße und der Belastung ab. Kleinere Modelle können einige Stunden laufen, während größere mit vollgefülltem Tank bis zu 8-10 Stunden oder länger bei halber Last betrieben werden können.
Wie viel Kraftstoff verbraucht ein Benzin-Notstromaggregat?
Der Kraftstoffverbrauch eines Benzin-Notstromaggregats hängt von der Größe des Aggregats und der Belastung ab. Kleinere Modelle verbrauchen weniger Benzin, während größere Einheiten bei voller Last mehr verbrauchen. Hersteller geben oft den Verbrauch pro Stunde bei einer bestimmten Last an.
Wie bestimme ich die richtige Größe für ein Benzin-Notstromaggregat?
Um die richtige Größe eines Benzin-Notstromaggregats zu bestimmen, summieren Sie die Watt aller gleichzeitig zu betreibenden Geräte und fügen Sie 20-30% Puffer hinzu. Wählen Sie ein Modell, das mindestens dieser Leistung entspricht.
Kann ich ein Benzin-Notstromaggregat in Innenräumen betreiben?
Nein, Sie sollten ein Benzin-Notstromaggregat niemals in Innenräumen betreiben, da es Kohlenmonoxid, ein tödliches, farb- und geruchloses Gas, ausstößt. Betreiben Sie das Aggregat immer im Freien und in sicherer Entfernung von Fenstern, Türen und Lüftungsöffnungen.
Sind Benzin-Notstromaggregate laut?
Ja, Benzin-Notstromaggregate können laut sein, wobei der Geräuschpegel je nach Modell und Größe variiert. Im Allgemeinen können sie Geräuschpegel von etwa 60 bis 90 Dezibel (dB) erreichen, was vergleichbar mit dem Lärmpegel eines Rasenmähers bis hin zu einem lauten Straßenverkehr ist. Es gibt jedoch auch leisere Modelle, die speziell entwickelt wurden, um die Lärmbelastung zu reduzieren.

Egal ob für die Benutzung im eigenen Haus, in Unternehmen oder für Freizeitaktivitäten, ein Notstromaggregat Benzin ist eine beliebte Wahl für allerlei Anwendungsbereiche. Eine sichere Stromversorgung ist in der heutigen Zeit ein essenzieller Bestandteil unseres modernen Lebens. Notstromaggregate gibt es in den verschiedensten Leistungsklassen. Sie sind oft relativ klein, flexibel & leicht zu bedienen uns sorgen somit für eine sichere Stromversorgung während Stromausfällen oder an Orten ohne Stromversorgung.  Hier finden Sie das passende Gerät für Ihre Bedürfnisse, deren wichtigsten Eigenschaften, sowie Vor- und Nachteile übersichtlich aufgelistet.

Notstromaggregat Benzin blau

Notstromaggregat Benzin im Einsatz

Wie funktioniert ein Benzin-Notstromaggregat?

Ein Notstromaggregat Benzin erzeugt Strom durch einen Verbrennungsmotor. Der Stromgenerator erzeugt nach dem Prinzip der elektromagnetischen Induktion aus Bewegungsenergie –> elektrische Energie.  Im Generator befindet sich eine rotierende Spule wodurch ein elektromagnetisches Feld erzeugt wird. Dieses induziert Spannung in eine feststehende Spule welche dadurch letztendlich Strom erzeugt.

Der erzeugte Strom wird durch eine Steuereinheit gespeist welche dafür sorgt, dass eine gleichbleibende Spannung und Frequenz (in der Regel 50 Hz) abgegeben werden kann. Dieser „saubere“ Strom kann dann von Stromverbrauchern benutzt werden.

Vorteile von Benzin-Notstromaggregaten

  1. Schnell verfügbare Leistung:

    Notstromaggregate Benzin sind in der Lage, innerhalb kürzester Zeit eine hohe Leistungen zu generieren. Ein Knopfdruck genügt, das Gerät springt an und liefert sofort Strom an angeschlossene Verbraucher. Je nach Größe des Generators können sogar große Maschinen oder ganze Gebäude zuverlässig und schnell mit Strom versorgt werden.

  2. Günstige Anschaffungskosten:

    Benzinaggregate sind in der Regel günstiger in der Anschaffung als vergleichbare Diesel oder Gasaggregate. Auch die Betriebskosten sind je nach benötigter Leistung überschaubar.

  3. Viele Anwendungsbereiche:

    Benzin-Notstromaggregate können an verschiedenen Orten und Anwendungsbereichen eingesetzt werden. Sie sind z.B. geeignet für private Haushalte, Unternehmen oder draußen am See, Garten oder Campingplatz.

  4. Effizienz & Langlebigkeit:

    Moderne Benzin-Notstromaggregate sind äußerst effizient. Je nach erforderlicher Leistung & Gerät können Sie mehrere Stunden oder sogar Tage mit einer Tankladung auskommen. Wenn die Geräte nicht ständig unter Volllast laufen, sind sie außerdem äußerst langlebig. 20.000 Betriebsstunden bei 1500 – 2000 U/min sind keine Seltenheit. Deshalb empfiehlt es sich lieber ein etwas zu großes als zu kleines Aggregat zu kaufen.

  5. Flexibilität:

    Notstromaggregate sind in der Regel kompakt und mobil. Somit können Sie an vielen verschiedenen Orten aufgestellt und benutzt werden.

Nachteile von Notstromaggregaten Benzin

  1. Lautstärke, Umweltbelastung und Emissionen:

    Notstromaggregate mit Verbrennungsmotoren tun das, was der Name bereits sagt. Sie verbrennen Kraftstoff. Dadurch entstehen unweigerlich Emissionen die die Umwelt und Umgebungsluft belasten. Moderne Geräte sind effizienter und umweltschonender als alte Geräte und erfüllen in der Regel die gängigen Emissionsstandards. Dennoch bleibt nicht aus dass auch bei modernen Geräten Abgase entstehen.

  2. Abhängigkeit von Kraftstoff:

    Notstromaggregate Benzin sind auf die kontinuierliche Zufuhr von Benzin angewiesen. Der Tank reicht je nach Gerät unter Volllast nur wenige Stunden. Wenn nicht unter Volllast kann er bis zu mehreren Tagen laufe, danach muss getankt werden.

Anwendungsbereiche von Benzin-Notstromaggregaten

Benzin Notstromaggregate können in vielen Bereichen sehr nützlich sein. Sie sind schnell aufgestellt, betankt und gestartet.
Anschließend liefern die Aggregate gleichmäßigen Strom für mehrere Stunden oder sogar Tage. Folgende Einsatzbereiche haben häufig Notstromaggregate im Einsatz:

  1. Privathaushalte:

    Vor allem in Deutschland ist die Angst vor Blackouts und Stromausfällen aufgrund der Energiekrise hoch. Immer mehr Deutsche legen sich Notstromaggregate in privaten Haushalten zu. Sie werden als Backup-Stromversorgung genutzt, um eine kontinuierliche Stromversorgung bei Stromausfällen oder Störungen im Stromnetz zu gewährleisten. Dadurch können wichtige Geräte wie Kühlschränke, Öfen oder Alarmanlagen weiterhin betrieben werden.

  2. Gewerbliche Nutzung:

    Benzin-Notstromaggregate werden auch häufig in kleineren Unternehmen eingesetzt, um eine kontinuierliche Stromversorgung bei Stromausfällen oder anderen Störungen zu gewährleisten. Allerdings werden im gewerblichen Sektor häufiger große Diesel Notstromaggregate benutzt, da sie leistungsstärker sind und längere Laufzeiten haben. Benzin-Notstromaggregate werden vor allem auf Baustellen, in kleineren Büros oder in landwirtschaftlichen Betrieben eingesetzt, um Maschinen, Server / Computer, Geräte und andere wichtige Einrichtungen zu betreiben.

  3. Freizeitaktivitäten:

    Benzin-Notstromaggregate sind auch bei Freizeitaktivitäten wie Camping, Festivals, Outdoor-Events oder anderen Aktivitäten, bei welchen keine Stromversorgung vom Stromnetz verfügbar ist, sehr beliebt. Durch die kompakte Bauweise und die einfache Anwendung können die Geräte problemlos überall mitgenommen und eingesetzt werden.

  4. Rettungsdienste und Katastrophenschutz:

    In Naturkatastrophen oder anderen Notsituationen wie Blackouts, Erdbeben, Überschwemmungen oder starken Stürmen sind Benzin-Notstromaggregate eines der wichtigsten Helfer für Einsatzkräfte und Helfer. Oft ist durch die Naturkatastrophe die Strom Infrastruktur beschädigt Strom kann entweder gar nicht oder nur teilweise bezogen werden. Hier kommen punktuell, Notstromaggregate zum Einsatz um z.B. Keller von Wasser zu befreien, Werkzeuge zu bedienen oder Wärme für Bewohner zu erzeugen etc.

 

Notstromaggregat bei Nacht

Notstromaggregat im Einsatz bei Nacht

Faktoren bei der Auswahl von Benzin-Notstromaggregaten

Bei der Auswahl eines Benzin-Notstromaggregats gibt es viele Faktoren, die berücksichtigt werden sollten, um das beste Modell für Ihre Anforderungen zu finden. Folgende Punkte spielen eine entscheidende Rolle:

  1. Leistung:

    Die Leistung eines Benzin-Notstromaggregats sollte auf die individuellen Anforderungen abgestimmt sein.
    Es ist sinnlos ein 10.000 Watt Notstromaggregat zu kaufen wenn man nur 3.000 Watt Spitzenleistung benötigt. Andersherum ist es sinnlos einen 2.400 Watt Generator zu kaufen, wenn man hingegen 6.000 Watt Dauerlast benötigt. Es sollte sowohl die Maximalleistung als auch die Dauerleistung berücksichtigt werden. Um die Maximalleistung (auch Spitzenlast genannt) zu berechnen, sollten Sie den Maximalverbrauch aller Ihrer essentiellen Stromverbraucher zusammenrechnen.

  2. Spannungsregelung:

    Viele neue Inverter-Modelle bieten eine präzise Spannungsregelung und ermöglichen somit einen stabilen und zuverlässige Sinusrhythmus (in der Regel 50 hz)  für Geräte wie Computer, Handys oder andere empfindliche Elektronikgeräte. Wenn Sie z.B. nur einen Wasserkocher oder eine Flex befeuern möchten, brauchen Sie nicht zwangsläufig eine saubere Sinuskurve. Diese Geräte sind meist sehr unempfindlich und können einiges an Schwankungen im Rhythmus wegstecken.

  3. Mobilität:

    Je nach Anwendungsbereich kann die Mobilität des Benzin-Stromgenerators ein wichtiger Faktor sein. Kompakte und leichte Modelle mit Rollen und Griffen sind deutlich einfacher zu transportieren und können flexibler eingesetzt werden als z.B. große festverbaute Diesel Notstromaggregate.

  4. Lärmentwicklung:

    Die Lärmentwicklung sollte ebenfalls berücksichtigt werden, insbesondere bei der Nutzung in Wohngebieten oder anderen Umgebungen, in denen Lärm eine entscheidende Rolle spielt. Moderne Modelle sind in der Regel leiser als ältere Modelle und verärgern somit weniger andere Anwohner.

  5. Kosten:

    Natürlich spielt auch das Geld eine entscheidende Rolle beim Kauf eines Notstromaggregats. Weder zu günstig noch zu teuer sind gut. Ein Einfamilienhaus benötigt kein 10.000 Euro Notstromaggregat. Ein Unternehmen mit 30 Mitarbeitern wird mit einem 500 Euro Generator nicht viel anfangen können. Beim Kauf sollten sowohl die Anschaffungs- als auch die Betriebskosten berücksichtigt werden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner