Skip to main content

Menü

NotstromaggregatSolar

Notstromaggregat Solar

NEU
Jackery 3000 PRO

3.299,00 €

Werbung | inkl. gesetzlicher MwSt. | ggf. zzgl. Versand
DENQBAR Solargenerator 281Wh mit Solarmodul

329,95 €

Werbung | inkl. gesetzlicher MwSt. | ggf. zzgl. Versand
SOLARCUBE 2000W Solargenerator & 896Wh Stromspeicher

1.129,00 €

Werbung | inkl. gesetzlicher MwSt. | ggf. zzgl. Versand
Beste Bewertung
Jackery 1000 Solargenerator 1002WH

1.869,99 €

Werbung | inkl. gesetzlicher MwSt. | ggf. zzgl. Versand
Anker 767 mit 2 Solarpanelen 400W

2.697,00 € 3.699,00 €

Werbung | inkl. gesetzlicher MwSt. | ggf. zzgl. Versand
BLUETTI Solarmodul mit Zusatzakku 3072Wh

4.498,00 €

Werbung | inkl. gesetzlicher MwSt. | ggf. zzgl. Versand

Notstromaggregate Solar sind eine sehr moderne Art der Notstromversorgung. Sie bieten eine sichere Stromquelle bei Naturkatastrophen, Stromausfällen oder anderen Notfällen. Die Geräte sind meist mit einem Akku und einer oder mehreren Solarzellen ausgestattet. Die Akkus haben im Schnitt eine Kapazität von etwa 1.000 Watt (1kW) bis ca. 2.000 Watt (2kW). Viele Solar Notstromaggregat Akkus sind allerdings erweiterbar bis hin zu etwa 4.000 oder sogar 5.000 Watt. Die Photovoltaikmodule sorgen bei Sonnenschein dafür, dass die Akkus aufgeladen werden. Durch die stetig steigenden Wirkungsgrade der PV-Module, reichen oft faltbare Module auf 1 x 2 Meter aus, um den Akku in wenigen Stunden voll aufzuladen. Hier erfahren Sie alles, was sie über die neuartigen Geräte wissen müssen, wie sie funktionieren, wie sie sie richtig bedienen und welche Vor und Nachteile sie mitbringen.

Wie funktioniert ein Notstromaggregat Solar?

Ein Notstromaggregat Solar funktioniert besteht immer aus 2 Komponenten. Das Herzstück der Anlage ist der Akku er sorgt dafür dass der Strom gespeichert und zur späteren Verwendung zur Verfügung gestellt werden kann. Oft wird der Akku am Tag geladen und über die Nacht verbraucht.
Die zweite Komponente sind die Solarmodule, diese bestehen aus Photovoltaik-Zellen, die durch das Sonnenlicht elektrischen Strom erzeugen. Das Sonnenlicht trifft auf die photoaktive Schicht des Solarmoduls und sorgt dafür dass die Elektronen in der PV Anlage anfangen sich zu bewegen. Dadurch entsteht direkt nutzbarer Gleichstrom, der gespeichert werden kann.

 

Die Wirkungsgrade hierbei variieren je nach Art der Solarzelle. Es gibt monokristalline Solarzellen mit einem Wirkungsgrad von 16-24 % und polykristalline Solarzellen mit einem Wirkungsgrad von 14 – 20 %. Die Entwicklung geht aber stets voran. 2022 wurde eine neuartige Solarzelle mit mehreren photoaktiven Schichten entwickelt, die einen Wirkungsgrad von bis zu 47,1 % erreichen kann! Allerdings noch unter Laborbedingungen.

 

Vorteile von einem Notstromaggregat Solar

Solarbetriebene Notstromaggregate haben einige Vorteile im Vergleich zu anderen herkömmlichen Stromerzeugern (Benzin oder Diesel). Zu den Vorteilen zählen:

  • Umweltfreundlichkeit: Notstromaggregate erzeugen umweltfreundlichen Strom durch die Nutzung von Sonnenenergie. Im Gegensatz zu herkömmlichen Notstromaggregaten werden keine fossilen Brennstoffe verwendet, welche bei der Verbrennung Emissionen in die Umwelt katapultieren.
  • Wartungsarm: Notstromaggregate Solar sind wartungsarm. Es gibt keine beweglichen Teile oder Komponenten die kaputt gehen können. Es müssen keine Ölwechsel durchgeführt oder andere Treibstoffarten nachgefüllt werden.
  • Einfache Anwendung: Genauso einfach wie die Wartung ist die Bedienung der Geräte. Einfach die Solarmodule aufstellen und durch ein Kabel mit den Akkus verbinden und et voilà schon fließt der Strom! Einfacher geht’s nicht.
  • Kostenersparnisse: Die Energie aus der Sonne ist kostenlos… zumindest dann wenn man sie selbst verbraucht. Wer ins Netz einspeist muss wie auf so ziemlich alles in Deutschland eine Steuer zahlen. Als Solar Notstromaggregat Besitzer ist uns das aber egal, denn wir wollen den Strom für uns selbst nutzen! Da man weder Kraftstoff noch Öl kaufen muss um ein Notstromaggregat Solar zu betreiben, spart man sich über die Zeit eine Menge Geld.

 

Nachteile Notstromaggregat Solar

Leider gibt es auch einige nicht zu vernachlässigende Nachteile der Anlagen, die wir ebenfalls kurz erläutern möchten.

  • Sonneneinstrahlung Abhängigkeit: Um zu funktionieren benötigt ein Solarmodul logischerweise Sonne. Je nach Wetterlage kann die Sonneneinstrahlung variieren. So kann es mitunter passieren, dass bei schlechtem Wetter nicht genügend Strom erzeugt werden kann.
  • Anschaffungskosten: Die Anschaffungskosten für ein Notstromaggregat Solar sind im Vergleich zu anderen Notstromaggregaten (z.B. Benzin) höher. Da viele wertvolle Rohstoffe wie Lithium, Kobalt, Kupfer und Gold im Akku und in den Solarpanels benutzt werden müssen.
  • Platzbedarf: Um ein Notstromaggregat Solar zu betreiben wird einiges an Platz für die Sonnenkollektoren benötigt. Wenn du Sie z.B. nur einen kleinen Balkon auf der Schattenseite Ihres Hauses haben, könnte es sein, dass der Platz nicht ausreicht oder nicht ausreichend nutzbare Sonne bietet.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner